(2) Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. p.s.: bin männlicher „natur“ (biologisch. und auch bio – logisch.), jedoch mit (immer mehr) weiblichen eigenschaften… nicht, was das äußere erscheinungsbild betrifft und fühle mich in meinem männerkörper auch vollkommen wohl. dies noch als erklärung, um missverständnisse zu vermeiden und eventuelle unklarheiten zu beseitigen, nachdem dies aus meinem ersten wortbeitrag nicht hervorging. m.

  2. klasse! nur mut! habe ich neulich mal im gemeinschaftlichen garten praktiziert. nach mitternacht. als einige rollläden unten waren und ich vermutete, dass bei den noch offenen niemand hinter dem fenster steht… ist doch schade, dass man(n) damit bis zur völligen dunkelheit warten muss, oder? irgendwie hatte ich einen bewegungs- & freiheitsdrang… – auch eine hommage an anna halprin, isadora duncan & co.
    vor -zig jahren war man da irgendwie bereits weiter…? ist es nur mein eindruck, dass die gesellschaft (im großen & ganzen) immer spießiger, konservativer, verklemmter, moralischer, mutloser und angepasster wird?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*